Internal Branding

Entwicklung eines Mitarbeitermagazins für die Märkische Bank.

Mit der Zielgruppe auf Augenhöhe.

Für die Märkische Bank hat h&h das Mitarbeitermagazin „imHaus“ entwickelt. Bottom-up statt top-down ist das Konzept: „imHaus“ ist keine Verlautbarungspostille der Geschäftsführung, sondern ein echtes Mitarbeitermagazin. Neben dem sachlich-fachlichen Teil kommt der persönlich-soziale Aspekt stark zum Tragen. Ergänzende, eher emotionale Themen und Artikel fördern Motivation und Bindung der Mitarbeiter.

 
Gerade im Dienstleistungsbereich ist der Markterfolg eines Unternehmens erheblich vom spezifischen Verhalten seiner Mitarbeiter abhängig. Diese nehmen somit eine Schlüsselrolle in der Kundenwahrnehmung ein. Unternehmen müssen deshalb in zwei Richtungen kommunizieren: extern, um die Attraktivität der Marke zu vermitteln, vor allem aber auch intern, um die bestehenden Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden und zu motivieren. Das hat dann auch externe Wirkungen – denn motivierte Mitarbeiter werden zu Markenbotschaftern. Ein Instrument, um nach innen zu kommunizieren, stellt das Mitarbeitermagazin dar.

Ein positiver Nebeneffekt: „imHaus“ wird gern mit nach Hause genommen und der Familie oder Freunden gezeigt, sodass sich auch über die interne Zielgruppe hinaus ein spürbarer Multiplikationseffekt ergibt.